Hochzeit / Hochzeitsworkshop

Es gibt nichts schöneres bei der Hochzeitsvorbereitung als die Einladungskarten selbst zu fertigen!

Es ist auch viel einfacher als man denkt.  Denn mit Stampin`Up Produkten, die so toll aufeinander abgestimmt sind, gelingt es JEDEM! Vielleicht steht bei Dir der Hochzeitstermin fest? Und Du möchtest möglichst günstiger und individueller die Einladungskarten, Tischdeko, Gastgeschenke und danach die Dankeskarten fertigen. Du darft dich gerne bei mir melden, ich helfe Dir gerne bei der Kartengestaltung  und zwar mit möglichst weniger Aufwand und möglichst günstigeren Stampin`Up Produkt-Paketen. Du bekommst alles aus einer Hand und brauchst nicht nach dem Bastelbedarf in Geschäften oder im Internet suchen. Ich zeige Dir was und wie das Ganze geht, also Schritt für Schritt – Anleitungen! Oder aber auch für die anderen Feierlichkeiten, wie z.B. Taufe, Konfirmation / Kommunion, Geburtstag usw. Dafür sind wir, die Stampin`Up! – Demonstratoren schließlich da!

Du darfst auch gerne bei mir einen Workshop buchen (wenn Du in Neumünster oder Umgebung wohnst oder auch in Hamburg). Der Vorteil eines Workshops ist: man verdient die Gastgeber-Euros, es macht viel Spass in einer netten Runde zusammen etwas zu creieren und man lernt die SU-Produkte, Techniken usw. besser kennen.

Stampin`Up! hat ein neues Video, dieses mal mit Daniele gedreht. Schau Dir das Video an, damit Du so ungefähr die Vorstellung hast, wie solch ein Workshop ablaufen kann.

Hier kommst Du zum Video: Hochzeitsworkshop

………………………………………………………………………………………………………..

Passend zu diesem Thema (wie abgesprochen :-)), wurden Karten zur Hochzeit benötigt. Sie werden den Brautpaaren mit Geld geschenkt, deshalb dürfen sie etwas aufwendiger sein als wie z.B im Video.

Diese Karte ist in Farben „Wildleder“ und „Flüsterweiß, wurde mit dem Stempelset „Für immer dein“ gefertigt. Das Set ist leider nicht mehr bestellbar, es gab es in dem Frühjahrsminikatalog.

Die Blumen wurden mit der Stanze „Blume“ (Sommerminikatalog – Seite 25) ausgestanzt. Ich habe sie im Prinzip so gemacht wie bei der Anleitung mit den Wellenkreis-Stanzen, siehe hier: Anleitung Rose

In der Karte befindet sich ein Umschlag für Geldscheine. Der Umschlag wurde mit der Bigz Form für Big Shot „Umschlag mit Zierlasche“ (Hauptkatalog Seite 123) ausgestanzt.

Wenn die Karte persönlich übergeben wird, darf der Umschlag auch anders sein. Ich habe aus dem weißen Pergamentpapier den Umschlag in Form einer Tüte gemacht:

Die zweite Karte ist eine nostalgische Karte, ganz in weiß:

Es wurde geprägt, gestanzt und nur der Text ebenfalls aus dem Set „Für immer dein“ gestempelt.

Die Herzen habe ich mit „Crystal Effects“ überzogen, das ergibt so einen plastischen Lackeffekt:

Das war`s erstmal. Weitere Hochzeitskarten folgen!

Wenn Du Fragen zum Thema „Stampin`Up“ Produkte, Workshop usw. hast, dann schreib mir eine E-Mail an : lena-otte@onlinehome.de

Liebe Grüße,

Lena

 

Advertisements

Anleitung: Rose mit Wellenkreisstanze (groß + klein)

Die Blumen wollen mich einfach nicht los lassen.  🙂

Gestern habe ich euch Verpackungen und Karten mit Blumen gezeigt. Für die Karten wurden sie mit der großen und für die Verpackung mit der kleinen Wellenkreisstanze gefertigt. Wenn man die Blüten mehr auseinander biegt, sieht die Blume wie eine Mohnblume aus, finde ich.

Aber wenn man die Stanzen zusammen kombiniert, dann sieht die Blume MEHR nach einer ROSE aus!

Und hier ist die Anleitung: (vielleicht kann sie für jemanden nützlich sein?)

1. Drei große und drei kleine Wellenkreise ausstanzen.

2. Mit Wasser besprühen:

3. Wenn sie vorher angefeuchtet sind, lassen sie sich besser knuddeln:

Ich habe es früher umgekehrt gemacht, aber so ist es einfacher.

4. auseinanderfalten:

5. Mit Stempelkissenfarbe einfärben. Ich habe die kleinen Wellenkreise etwas mehr eingefärbt als die großen. Hier habe ich mich für die Farbe „Kirschblüte“ entschieden – passt ganz gut zum „Vanille“-Farbkarton.

Die Kanten wollte ich nicht bzw. nicht viel einfärben.

6. Dann alle Wellenkreise aufeinander legen – die großen unten und die kleinen oben. Und in der Mitte mit Papier-Loch-Werkzeug einmal durchlochen.

7. Mit einer Klammer zusammen befestigen – die Klammer muss nicht hübsch sein, sie wird ja nachher verdeckt.

8. Danach anfangen eine Rose zu formen. Jeden Wellenkreis – Schicht für Schicht von oben nach unten zusammendrücken.

9. Und zum Schluß kann man sie etwas  geschlossen lassen…

…oder von „unten“ nach „oben“ die Rose aufmachen:

10. Trocknen lassen – und fertig!

Und einmal mit anderen Farben „gespielt“:

(ich finde sie allerdingst in der Mitte etwas zu dunkel, nächstes Mal probiere ich es in „Ton in Ton“)

Ich habe die Rose natürlich nicht einfach so liegen lassen, eine Tüte wurde für sie extra gebastelt:

Die Anleitung für solch eine Tüte werde ich auch demnächst fertig machen.

Folgende Materialien wurden für die Tüte verwendet: Designerpapier „First Edition“, Stempelset „Fürs Medallion“, Mini-Anhänger im Vintage-Look, Leinenfaden, Farbkarton in Farben „Vanille“, „Anthrazitgrau“ und „Kirschblüte“.

Zur Info:  Der große Wellenkreisstanzer und viele andere Sachen, wie z.B das Stempelset „Fürs Medallion“, die Big Shot Form „Blüten“ sind nur bis Ende April bestellbar!

Meine nächste und letzte April-Sammelbestellung werde ich am 30. April  ab 21 Uhr bei „Stampin Up!“ aufgeben! Also, beeilt euch, wenn jemand etwas haben möchte, wie gesagt der Frühjahrsminikatalog ist nur bis zum 30. April gültig! Und denkt daran, ab 60 EUR – Bestellwert, gibt es ein Geschenk! (siehe April-Angebot)

Bei Fragen einfach fragen!

Liebe Grüße,

Lena